Schiffstaufe 2018-05-17T16:46:30+00:00

Schiffstaufe

Sonntag, 15. Mai 2016

Dat Bookje wird getauft

Taufrede von Taufpatin Nika Lubitsch
Die Schiffstaufe

Ich darf es taufen, dat Leseboot,
nur guter Rat für die Form tat Not.
Denn als richtig olle Berliner Schnauze
fand ick nüscht, wat sich reimt auf Bauksche.
So spricht man ihn aus, hier in der Region,
den Namen den Elke fand – vor Monaten schon.

Da hieß es googeln, denken und suchen,
denn viele Autoren wollen das Büchlein buchen.
Volker Behnecke, so heißt er, der Kapitän,
bevor ich’s vergesse, ihn zu erwähn,
und Elke Bergsma, unsere Lieblingsautorin, die Gute,
bestimmen für Bookje von nun an die Route.

Von Hafen zu Hafen geht bald die Kunde,
Autor und Leser bilden auf Bookje’ne Runde.
Nicht nur der Tee in den Kesseln dann glüht,
denn auch im Sommer man gern den Rum hier bemüht.
So habe ich gereimt ganz ohne Plagiat,
ein kleines Gedicht über Captain und Maat.

Platzhalter gab es natürlich im Schrank,
müsste nur abschreiben, der Finger sei Dank:
„Gischt schäumt um den Bug wie Flocken von Schnee“*1 –
doch es fliegt keine Schwalbe über den Erie-See.
„Und Auge und Ohr ins Dunkel gespannt…
Still – ruft da nicht einer? Er schreit’s durch die Hand

„Sag Mutter. ’sist Uwe“(*2), der Dichter schrieb
die Lust am Untergang war alles, was blieb.
Stattdessen rufen wir nach dem Klabautermann:
Komm’ rüber du Guter, mach dich jetzt ran!
„Der Klabautermann ist ein wackerer Geist,
der alles im Schiff sich rühren heißt.(*3)“

„Ich glaub ich werd’ seekrank“, Columbus einst sprach
Wir hoffen für dich auf kein größeres Ungemach,
drum merket euch gut, spuckt immer nach Lee
wenn der Wind pfeift hinein in die tobende See.
Doch geht sie auf, die Sonne im Westen,
solltet ihr lieber mal den Kompass testen.

So taufe ich das Schiff jetzt gleich und sofort
auf den Namen Bookje dat Leseboot.
Wir wünschen der Elke und dem Volker ganz viel:
Allzeit gute Fahrt und stets mehr als eine Handbreit Wasser unterm Kiel.
Wir grüßen dich alle jetzt laut von hier und von da
mit dreimaligem Hipp hipp hipp hurra!

(mit Theodor Fontane (*1), Otto Ernst (*2) und Paul Gerhard Heims (*3))